Follow this blog by Email

Thursday, December 20, 2018

The Presidential Amphibian

Amphibian named after Trump!

German news outlet TAGESSCHAU brings exciting news about naming an amphibian animal (picture below) after U.S.-President Donald Trump. (see translation below)

 Lurch

Präsidiale Lurchart benannt Dermophis donaldtrumpi

Stand: 19.12.2018 19:20 Uhr

Eigentlich ist es eine Ehre, wenn eine Tierart den gleichen Namen trägt wie man selbst. Weniger schön ist es, wenn man auf diese Weise als Missgeschick der Evolution in die Geschichte eingeht - so wie der aktuelle US-Präsident.

Von Wulf Rohwedder, tagesschau.de

Es ist inzwischen Tradition, dass Tierarten nicht notwendigerweise nach ihren Entdeckern, sondern nach deren Idolen benannt werden. Künstlern, Musikern und natürlich auch Politikern wird diese Ehre immer wieder zuteil. Allein der vormalige US-Präsident Barack Obama hat neun Spezies seinen Namen gegeben.

Ein Lurch, der deinen Namen trägt

Aber was macht man mit einem wurmartigen Lebewesen mit stark reduziertem Schwanz, bei dem sich Mund- und Kloakenbereich auffällig ähneln und das manchmal auffällige Farbflächen oder Streifen aufweist? Der britischen Artenschutzstiftung Rainforest UK kam die Aufgabe zu, eine Art der Schleichenlurche mit eben diesen Eigenschaften zu benennen - und beschloss, diese zweifelhafte Ehre zu versteigern.

Den Zuschlag erhielt für 25.000 Dollar (21.900 Euro) ein britisches Unternehmen, das die halbblinde Amphibie aus Panama nach dem amtierenden 45. Präsidenten der USA benannte. Künftig soll die Art, deren Klasse unter anderem in dem Buch "Missgeschicke der Evolution" verewigt wurde, die offizielle Bezeichnung "Dermophis donaldtrumpi" erhalten, sofern eine Expertenkommission diesem zustimmt.

Trump | Bildquelle: AP

Ähnlichkeiten selbstverständlich rein zufällig: Lurch-Namenspate Trump.

Die eine oder andere Übereinstimmung gibt es schon

"Seinen Kopf in den Sand zu stecken, hilft Donald Trump, wenn er den wissenschaftlichen Konsens über den menschengemachten Klimawandel ignoriert", begründete der Firmengründer Aidan Bell die Namenswahl.

Zudem würden "Dermophis donaldtrumpi" den Nachwuchs mit eigenen Körperteilen füttern, was man mit ein wenig Phantasie als eine biologische Interpretation für Nepotismus deuten könne. Welche anderen Eigenschaften der auch Blindwühlen genannten Tiere ihn zur Wahl des Namenspatens inspiriert haben mögen, ließ Bell offen.

Was allerdings nicht passt: Der Lurch ist in Asien, Afrika, sowie Mittel- und Süd- aber nicht in Nordamerika heimisch. Bis Panama haben sie es immerhin geschafft - mit einer Mauer könnte man "Dermophis donaldtrumpi" wohl von den USA fernhalten.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Nova am 20. Dezember 2018 um 05:00 Uhr in den Nachrichten.

Named presidential Amphibian
Dermophis donaldtrumpi
As of: 19.12.2018 19:20

TRANSLATION:
Actually, it is an honor to have a species bearing the same name as you. It is less beautiful to go down in history as a mishap of evolution - just like the current US president.

By Wulf Rohwedder, tagesschau.de

It is now a tradition that animal species are not necessarily named after their discoverers, but after their idols. Artists, musicians and, of course, politicians will always enjoy this honor. Even the former US President Barack Obama has given nine species its name.

An Amphibian bearing your name
But what to do with a worm-like creature with a greatly reduced tail, in which the mouth and rear end strikingly similar and sometimes show conspicuous color areas or stripes? The British Conservation Foundation Rainforest UK was assigned the task of naming a species with these same characteristics - and decided to auction off this dubious honor.

The contract was awarded for 25,000 dollars (21,900 euros), a British company, which named the semi-blind amphibian from Panama after the reigning 45th President of the United States. In the future, the species whose class was immortalized, inter alia, in the book "Misfortunes of Evolution", the official name "Dermophis donaldtrumpi", if an expert commission agrees to this.

Similarities between the Blind Amphibian and Godfather Trump of course are purely coincidental.    
However, one or the other similarity already exists:
Donald Trump ignores the scientific consensus on man-made climate change, "founder Aidan Bell said.

In addition, "Dermophis donaldtrumpi" would feed the offspring with their own body parts, which could be interpreted with a little imagination as a biological interpretation of nepotism. What other characteristics of the animals, which are also referred to as "blind crawlers", may have inspired him to choose the name patent, Mr.Bell did not elaborate about

What does not fit: The amphibian is native to Asia, Africa, as well as Central and South but not North America. They did make it to Panama - with a wall you could probably keep "Dermophis donaldtrumpi" away from the USA.

Deutschlandfunk Nova reported on this subject on 20 December 2018 at 05:00 in the news.

2 comments:

  1. I think they are native to Mar-a-Lago,Florida !

    ReplyDelete
    Replies
    1. You're onto something there. After all FLA is closest to Panama.

      Delete

We like to hear from you. You can add your comment here: